Beginn Seminar


20.06.2024 10:00 Uhr

Ende Seminar


23.06.2024 16:00 Uhr

Kursleitung:


Sil Beterams
Ellen Voges

Lisa Raimund

Kurskosten

CHF 580.- Seminargebühr
CHF 40.- Materialkosten

Kost & Logis

Einzelzimmer: CHF 160.-
Doppelzimmer: CHF 135.-
Mehrbettzimmer: CHF 121.-

zzgl. Kurtaxe
Änderungen vorbehalten
weitere Informationen

 

 

Ort:


Zentrum der Einheit Schweibenalp
CH-3855 Brienz

Wir laden dich ein, mit uns in die Welt der Natur und der Pflanzengeister einzutauchen. In diesem Kurs erfährst du mehr über die Rituale und die Kräuterkunde unserer Ahninnen und Ahnen, indem wir spirituelle Verbindung und praktische Erfahrung in Einklang bringen. In Wechselwirkung mit der Natur wollen wir Einblicke in unser eigenes Innerstes bekommen.
Mit verschiedenen Workshops lernst du aus erster Hand das Sammeln von Heilpflanzen, die Herstellung von Balsamen und Tinkturen und das Zubereiten köstlicher Wildkräutergerichte über dem Feuer. Beim Destillieren mit der Kupferdestille können wir das Zusammenspiel der Elemente bestaunen und unser eigenes Pflanzenwasser herstellen.

Dieser Kurs beinhaltet die Feier der Sommersonnenwende als Teil des keltischen Jahreskreises, welche wir in der magischen Kulisse unseres Steinkreises feiern wollen. Die Sommersonnenwende ist eine Zeit des irdischen Überflusses, in der die Natur vor Schönheit, Kraft und Transformationsenergie überquillt. Die Jahreskreisfeste helfen uns, durch das Feiern der jeweiligen vorherrschenden Kräfte, unsere eigene zyklische Natur tiefer verstehen zu können.

Wir freuen uns darauf, mit euch über das Sonnwendfeuer zu springen, uns mit der kraftvollen saisonalen Energie zu verbinden, mit Pflanzenwesen zu kommunizieren und die Wunder der natürlichen Welt zu erleben.

Inhalte:

• Schulen der eigenen Intuition
• Einblick in die Signaturenlehre
• Pflanzenmeditation
• Jahreskreisfeste kennenlernen und Feiern der Sommersonnenwende
• Brauchtümer rund um Kräuter
• Herstellung von Tinktur, Balsam, Verreibung
• Einführung in die Kunst des Destillierens
• Anlegen eines eigenen Herbariums

Sil Beterams

Sil Beterams, originally from The Netherlands, lived for 9 years in the Dutch forest, where she learned with and from the plants, tree’s, animals & mushrooms. She studied Phytotherapy & Mycotherapy (therapy with mushrooms), and her world view is very animistic. The small company she runs is based on cooking delicious and nourishing vegan meals with food from the wild; her way of wildcrafting is in reciprocity with the surrounding. Furthermore, she creates numerous medicines from herbs, tree’s and mushrooms for healing purposes. She crafts wild ferments and gives outdoor workshops for people who seek a deeper connection with nature and themselves, or for those who are seeking for a way to feel more independent and self- sufficient. Sil finds the Fungi Kingdom the most fascinated realm on Earth because she believes deeply in their healing properties - as they healed her body, mind, and soul on so many different levels. These magical beings are lunar, mysterious, and dark, and Fungi will shine light onto the hidden parts of our personification. They are caretakers of life, ancient healers & wild weavers.

Ellen Voges

Ellen ist über die Auseinandersetzung mit Heilpflanzen und auf der Suche nach einer heilsamen Lebensweise zur Permakultur gekommen. Sie ist seit 2013 auf der Schweibenalp, hat ihr Herzblut in den Aufbau der Kräuterei gegeben und diese bis 2022 gemeinsam mit Lisa geleitet. Sie liebt es Menschen zu inspirieren und gibt ihr Wissen über Wildkräuter und Heilpflanzen in Führungen und Kursen weiter. Gelernt hat sie unter anderem in der Freiburger Heilpflanzenschule. Ihr Weg führte sie weiter, stärker hin zu den wesenhaften Qualitäten der Pflanzen und damit zu inspirierenden Lehrern wie Svenja Zuther, Pip Waller und Lucy Wells. Ellen ist anerkannte Plant Spirit Medicine Heilerin und freut sich diese Methode auf der Schweibenalp inmitten aller hier lebenden Pflanzenwesen anbieten zu dürfen. Des weiteren bietet sie Pflanzenmeditationen für Einzelne und kleine Gruppen an.

Lisa Raimund

Lisa ist in einem kleinen Ort mitten in der Natur aufgewachsen und hat dort ihre Liebe zur Flora und Fauna entdeckt. Auf der Suche nach naturnahem und gesundem Leben arbeitete sie als Voluntärin in verschiedenen Ökoprojekten in Deutschland, Peru, Kolumbien und auf den Azoren. Ihr ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit Kräutern führte sie zunächst als Voluntärin, danach als Praktikantin auf die Schweibenalp. Seit 2021 leitet Lisa die Kräuterei der Alpinen Permakultur. Aktuell vertieft sie ihr Wissen über Kräuter in einer Phytotherapie-Ausbildung an der Freiburger Heilpflanzenschule.

Buchungsanfrage Seminar

    Deine Details

    Deine Adresse

    Deine Kontaktdaten

    Deine Mitteilung